Influences of Individual and Contextual Factors on Improving the Professional Development of TVET Teachers in Ethiopia

Einflüsse der individuellen und kontextuellen Faktoren auf die Verbesserung der beruflichen Entwicklung von Berufsbildungslehrern in Äthiopien

  • This Dissertation tried to provide insights into the influences of individual and contextual factors on Technical and Vocational Education and Training (TVET) teachers’ learning and professional development in Ethiopia. Specifically, this research focused on identifying and determining the influences of teachers’ self perception as learners and professionals, and investigates the impact of the context, process and content of their learning and experiences on their professional development. The knowledge of these factors and their impacts help in improving the learning and professional development of the TVET teachers and their professionalization. This research tried to provide answers for the following five research questions. (1) How do TVET teachers perceive themselves as active learners and as professionals? And what are the implications of their perceptions on their learning and development? (2) How do TVET teachers engage themselves in learning and professional development activities? (3) What contextual factors facilitated or hindered the TVET Teachers’ learning and professional development? (4) Which competencies are found critical for the TVET teachers’ learning and professional development? (5) What actions need to be considered to enhance and sustain TVET teachers learning and professional development in their context? It is believed that the research results are significant not only to the TVET teachers, but also to schools leaders, TVET Teacher Training Institutions, education experts and policy makers, researchers and others stakeholders in the TVET sector. The theoretical perspectives adopted in this research are based on the systemic constructivist approach to professional development. An integrated approach to professional development requires that the teachers’ learning and development activities to be taken as an adult education based on the principles of constructivism. Professional development is considered as context - specific and long-term process in which teachers are trusted, respected and empowered as professionals. Teachers’ development activities are sought as more of collaborative activities portraying the social nature of learning. Schools that facilitate the learning and development of teachers exhibit characteristics of a learning organisation culture where, professional collaboration, collegiality and shared leadership are practiced. This research has drawn also relevant point of views from studies and reports on vocational education and TVET teacher education programs and practices at international, continental and national levels. The research objectives and the types of research questions in this study implied the use of a qualitative inductive research approach as a research strategy. Primary data were collected from TVET teachers in four schools using a one-on-one qualitative in-depth interview method. These data were analyzed using a Qualitative Content Analysis method based on the inductive category development procedure. ATLAS.ti software was used for supporting the coding and categorization process. The research findings showed that most of the TVET teachers neither perceive themselves as professionals nor as active learners. These perceptions are found to be one of the major barriers to their learning and development. Professional collaborations in the schools are minimal and teaching is sought as an isolated individual activity; a secluded task for the teacher. Self-directed learning initiatives and individual learning projects are not strongly evident. The predominantly teacher-centered approach used in TVET teacher education and professional development programs put emphasis mainly to the development of technical competences and has limited the development of a range of competences essential to teachers’ professional development. Moreover, factors such as the TVET school culture, the society’s perception of the teaching profession, economic conditions, and weak links with industries and business sectors are among the major contextual factors that hindered the TVET teachers’ learning and professional development. A number of recommendations are forwarded to improve the professional development of the TVET teachers. These include change in the TVET schools culture, a paradigm shift in TVET teacher education approach and practice, and development of educational policies that support the professionalization of TVET teachers. Areas for further theoretical research and empirical enquiry are also suggested to support the learning and professional development of the TVET teachers in Ethiopia.
  • Diese Dissertation bietet Einblicke in die Einflüsse der individuellen und kontextuellen Faktoren auf das Lernen von Lehrern in der Berufsbildung und ihre berufliche Entwicklung in Äthiopien. Insbesondere konzentriert sich diese Forschungsarbeit auf die Frage nach dem Einfluss von einer Wahrnehmung des „Lehrers als Lernender“ und als Experte und untersucht die Auswirkungen von Kontext, Prozess und Inhalten seines Lernens sowie seiner Erfahrungen auf seine berufliche Entwicklung. Das Wissen um diese Faktoren und ihre Auswirkungen helfen bei der Verbesserung des Lernens und der beruflichen Entwicklung der Lehrer an beruflichen oder berufsbildenden Schulen und ihrer Professionalisierung. Diese Forschung versucht, Antworten auf die folgenden fünf Fragestellungen zu bieten. (1) Wie nehmen sich Lehrer an beruflichen oder berufsbildenden Schulen selbst als aktive Lerner und als Experte wahr? Und was sind die Auswirkungen ihrer Vorstellungen über ihr Lernen und ihre Entwicklung? (2) Wie engagieren sich Lehrer an beruflichen oder berufsbildenden Schulen beim Lernen und in Aktivitäten zur beruflichen Weiterentwicklung? (3) Welche kontextuellen Faktoren begünstigten oder behinderten das Lernen und die berufliche Entwicklung der Lehrer an beruflichen oder berufsbildenden Schulen? (4) Welche Kompetenzen sind entscheidend für das Lernen und die berufliche Entwicklung von Lehrern an beruflichen oder berufsbildenden Schulen? (5) Welche Maßnahmen müssen in Betracht gezogen werden, um das Lernen und die berufliche Entwicklung der Lehrer an beruflichen oder berufsbildenden Schulen in ihrem jeweiligen Kontext zu fördern und zu erhalten? Die Forschungsergebnisse sind nicht nur für Lehrer an beruflichen oder berufsbildenden Schulen von Bedeutung, sondern auch für Schulleitungen, Lehrerbildungseinrichtungen, Bildungsexperten und politische Entscheidungsträger, Wissenschaftler und andere Beteiligte im Berufsbildungsbereich. Der theoretische Hintergrund dieser Forschungsarbeit ist der systemisch-konstruktivistische Ansatz zur beruflichen Weiterbildung. Ein integrierter Ansatz für die berufliche Weiterbildung erfordert, dass das Lernen der Lehrer sowie deren Entwicklungsaktivitäten als Erwachsenenbildung konzipiert wird, die auf den Grundsätzen des Konstruktivismus basiert. Berufliche Weiterbildung wird als kontextspezifischer und langfristiger Prozess betrachtet, in dem Lehrern vertraut wird, in dem sie respektiert und als Fachleute befähigt werden. Entwicklungsaktivitäten von Lehrern werden als kooperative Aktivitäten verstanden, die die soziale Natur des Lernens abbilden. Schulen, die das Lernen und die Entwicklung von Lehrern erleichtern, weisen Merkmale einer lernenden Organisation auf, in der die Kultur geprägt ist von Zusammenarbeit, Kollegialität und einer geteilten Führung. Diese Forschungsarbeit basiert auf Studien und Berichten zur beruflichen Bildung und zu Berufsschullehrerbildungsprogrammen auf internationaler, kontinentaler und nationaler Ebene. Die Forschungsziele und die Art der Fragestellungen in dieser Studie impliziert die Verwendung eines induktiven qualitativen Forschungsansatzes. Primärdaten wurden mittels Tiefeninterviews von Lehrer an beruflichen oder berufsbildenden Schulen in vier Schulen gesammelt. .Diese Daten wurden anhand einer qualitativen Inhaltsanalyse analysiert, wobei induktiv Kategorien gebildet wurden. Die Software ATLAS.ti wurde für die Unterstützung der Kodierung und Kategorisierung verwendet. Die Forschungsergebnisse zeigen, dass die meisten Lehrer an beruflichen oder berufsbildenden Schulen sich weder als Professionals noch als aktiv Lernende wahrnehmen. Diese Wahrnehmungen erweisen sich als eines der größten Hindernisse für ihren Lern- und Entwicklungsprozess. Kollegiale Zusammenarbeit in den Schulen ist selten und Unterrichten wird als eine isolierte Einzeltätigkeit des Lehrers gesehen. Selbstgesteuertes Lernen und individuelle Lernprojekte sind nicht ersichtlich. Der überwiegend lehrerzentrierte Ansatz, der in der Berufsschullehrerbildung und in den beruflichen Weiterbildungsprogrammen verwendet wird, legt den Schwerpunkt vor allem auf die Entwicklung von technischen Kompetenzen und beschränkt so die Entwicklung einer Reihe von wesentlichen Kompetenzen für die berufliche Entwicklung der Lehrer. Weitere Einflüsse wie die Schulkultur, die gesellschaftliche Wahrnehmung des Lehrerberufs, die wirtschaftlichen Bedingungen und eine schwache Anbindung an die Industrie und Wirtschaft zählen zu den wichtigsten kontextuellen Faktoren, die das Lernen und die berufliche Weiterbildung von Lehrern an beruflichen oder berufsbildenden Schulen behindert. Es werden eine Reihe von Empfehlungen vorgelegt, um die berufliche Weiterbildung der Lehrer in der Berufsbildung zu verbessern. Dazu gehören Änderungen in der Schulkultur, ein Paradigmenwechsel im Lehrerbildungsansatz und die Entwicklung einer Bildungspolitik, die die Professionalisierung der Lehrer an beruflichen oder berufsbildenden Schulen unterstützt. Es werden Bereiche für die weitere theoretische Forschung und empirische Untersuchung, um das Lernen und die berufliche Entwicklung der Lehrer in der Berufsbildung in Äthiopien zu unterstützen, aufgezeigt.

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Ayele Abebe
URN (permanent link):urn:nbn:de:hbz:386-kluedo-24811
Serie (Series number):Schriftenreihe Pädagogische Materialien der Technischen Universität Kaiserslautern (34)
Advisor:Henning Pätzold
Document Type:Doctoral Thesis
Language of publication:English
Year of Completion:2009
Year of Publication:2009
Publishing Institute:Technische Universität Kaiserslautern
Granting Institute:Technische Universität Kaiserslautern
Acceptance Date of the Thesis:2010/01/22
Tag:Berufliche Entwicklung ; Kompetenz; Systemische Konstruktivistischen Ansatz ; technische und berufliche Aus- und Weiterbildung Lehrer lernen
Competence ; Group and Organizational Learning; Individual; Professional development ; Systemic Constructivist Approach ; TVET teachers’ education
Faculties / Organisational entities:Fachbereich Sozialwissenschaften
DDC-Cassification:300 Sozialwissenschaften

$Rev: 12793 $