UNIVERSITÄTSBIBLIOTHEK
  • search hit 15 of 1429
Back to Result List

Entwicklung von Gesundheitskompetenz im Betrieb

Development of health competence in the company

  • Vermehrt wird über den Begriff Gesundheitskompetenz, nicht nur im Gesundheitswesen, sondern auch im beruflichen Umfeld gesprochen. Die Hoffnung, die sich damit verbindet, ist die bewusste, optimierende Beeinflussung des individuellen Gesundheitsverhaltens und damit die Verbesserung der gesundheitlichen Situation der Menschen. Die sogenannte Gesundheitsgesellschaft verändert die Rollen der beteiligten Institutionen und rückt die Verantwortung für Gesundheit auch bei den Arbeitsbedingungen in den Mittelpunkt der Betrachtung. Aus betrieblicher Sicht stellt Gesundheitskompetenz daher ein neues Ziel dar. Dabei ist eine Einordnung und Abgrenzung zu Begriffen wie Health Literacy oder Gesundheitsförderung und betrieblichen Begriffen wie Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) oder betriebliche Kompetenzentwicklung vorzunehmen. Ebenso besteht die Notwendigkeit, Gesundheitskompetenz zu identifizieren und mit Blick auf die sehr persönliche, individuelle Gesundheit der Mitarbeitenden die Grenzen der Beeinflussung und der Machbarkeit zu betrachten. Für Organisationen, Betriebe oder Unternehmen - im Lebensraum Arbeit- stellen sich folgende Fragen: Kann eine Entwicklung von Gesundheitskompetenz im Betrieb unterstützt werden? Wie kann der Betrieb die Entwicklung positiv beeinflussen? Es werden Faktoren aufgezeigt, die eine Entwicklung von Gesundheitskompetenz im Betrieb positiv beeinflussen. Darüber hinaus kann die betriebliche Personalentwicklung durch didaktisch fundierte Angebote die individuelle Entwicklung von Gesundheitskompetenz der Mitarbeiter unterstützen. Hierbei wird insbesondere Bezug genommen auf online-gestützte Lernformate wie Blended Learning oder Social Learning und kollaboratives Arbeiten. Die Arbeit richtet sich an Führungskräfte, Personalleiter (Human Resources) oder betriebliche Gesundheitsmanager, die sowohl theoretische Hintergründe als auch praktische Umsetzungsmöglichkeiten kennen lernen möchten. Sie eignet sich auch im Rahmen des Changemanagements für die Organisations- und Personalentwicklung, da hier Rahmenbedingungen und Erläuterungen für eine Entwicklung von Gesundheitskompetenz im Betrieb beleuchtet und ausgeführt werden.
  • The term health competence development is increasingly used, not only in health care but also in the professional environment. The hope is to improve the health situation of the people and to optimiz influence on the individual health behavior. The health society is changing the roles of the participating institutions and is placing the responsibility for health at the center of consideration even in terms of working conditions. From a business perspective, health competence is therefore a new goal. It is important to classify and delineate terms such as health literacy or german terms like Gesundheitskompetenz (health competence) health promotion and operational terms such as occupational health management (in german Betriebliches Gesundheitsmanagement BGM) or occupational competence development. There is also a need to identify health competence and to consider the limits of influence and feasibility with regard to the very personal, individual health of employees. For organizations, businesses or companies - working in the living space, the following questions arise: Can a development of health competence in the workplace be supported? How can the company positively influence the development? It identifies factors that positively influence the development of health competence in the workplace. In addition, the company personnel development can support the individual development of health competence of the employees through didactically founded offers. In particular, reference is made to online learning formats such as blended learning or social learning and collaborative work. The work is aimed at executives, human resources manager or workplace health managers, who want to get to know the theoretical background and practical implementation options. It is also suitable for organizational and personal development in the context of change management, since here framework conditions and explanations for the development of health competence in the company are examined and executed.

Export metadata

Metadaten
Author:Maike Martens
URN (permanent link):urn:nbn:de:hbz:386-kluedo-54581
Advisor:Susanne Arndt
Document Type:Master's Thesis
Language of publication:German
Publication Date:2019/01/04
Year of Publication:2019
Publishing Institute:Technische Universität Kaiserslautern
Granting Institute:Technische Universität Kaiserslautern
Date of the Publication (Server):2019/04/16
Tag:BGM; Ermöglichungsdidaktik; Gesundheitsförderung; Gesundheitskompetenz; Handlungskompetenz; Kompetenzentwicklung; Organisationsentwicklung; Personalentwicklung; betriebliches Gesundheitsmanagement; gesunde Führung; kollabortives Arbeiten
Blended Learning; digital health; health competence; health literacy
Salutogenese; changemanagement; empowerment
Number of page:III,78
Faculties / Organisational entities:Distance and Independent Studies Center (DISC)
DDC-Cassification:3 Sozialwissenschaften / 300 Sozialwissenschaften, Soziologie, Anthropologie
Collections:Herausragende Masterarbeiten am DISC
Licence (German):Creative Commons 4.0 - Namensnennung, nicht kommerziell, keine Bearbeitung (CC BY-NC-ND 4.0)