UNIVERSITÄTSBIBLIOTHEK
  • search hit 14 of 108
Back to Result List

Urbane Ernährungsstrategien - Betrachtung und Analyse digitaler Lösungen

  • Urbane Ernährungsstrategien decken eine Bandbreite an Wirkungsfeldern im Gefüge einer Stadt und dem dazugehörigen Nahrungssystem ab. Sie sind unter anderem in der Lage, für sicheren Zugang zu gesunden Lebensmitteln zu sorgen, lokale Wirtschaftskreisläufe zu fördern, relevante Stakeholder zusammen zu führen oder auch negative Umwelteinflüsse einzudämmen. Mithilfe digitaler Lösungen lassen sich effiziente und nachhaltige Ansätze für die raumplanerischen Herausforderungen im Zusammenhang mit urbanen Ernährungsstrategien finden. Urbane Ernährungsstrategien als auch digitale Methoden repräsentieren wissenschaftliche Forschungsschwerpunkte mit vielfältigen Potentialen, deren Symbiose eine Bandbreite an Multiplikatoreffekten herzustellen vermag. So können entsprechende Strategien wesentlich von digitalen Herangehensweisen wie Echtzeitvisualisierung, Crowdmapping, Online-Verkaufsplattformen, urbane Emotionsmessung etc. profitieren. Anhand von verschiedenen digitalen Methoden werden in dieser Arbeit die Möglichkeiten für deren Einsatz im Rahmen von urbanen Ernährungsstrategien untersucht und darüber hinaus wird diskutiert, inwieweit ein Mehrwert für letztere entstehen kann. Die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit dieser Thematik ist von besonderer fachlicher Relevanz, da die beiden noch jungen Forschungsdisziplinen in Kombination bislang unzureichende Aufmerksamkeit erhalten haben. Untermauert wird diese Erkenntnis durch die mangelhafte Datenlage zu diesem thematischen Zweiklang. Mithilfe entsprechender digitaler Lösungsansätze können Planer mit verhältnismäßig geringem Aufwand nachhaltigen Mehrwert bewirken und zielgerichtet qualitativ hochwertige Maßnahmen im Zusammenhang mit urbanen Ernährungsstrategien durchführen. Dies wird zudem durch einen auf die Bedürfnisse der urbanen Ernährungsstrategien und digitalen Methoden abgestimmten Workflow gewährleistet.
  • Urban food strategies cover a wide range of activities being predominant in an urban context and its linked food system. They are amongst others able to provide secure access to healthy food, to foster local economic cycles, to unite relevant stakeholders and even to stem negative environmental influences. Urban food strategies as well as digital methods represent scientific research priorities with diverse potentials whose symbiosis is able to create a variety of multiplier effects. Thus, corresponding strategies can substantially benefit from digital approaches such as real-time visualisation, crowdmapping, online sale platform, emotional measurement etc. Based on various digital methods, this paper will examine the possibilities for their application within the context of urban food strategies. Moreover, it will be discussed to what extent added value can be generated for the latter. The scientific examination of this subject is functionally relevant as the combination of these two emergent scientific disciplines hasn ́t received adequate attention yet. This perception is underpinned by a lack of appropriate research data about this thematic duo. By using corresponding digital solutions in conjunction with urban food strategies, planners are able to create long-term added value and targeted qualitative measures, expending relatively little effort. This is guaranteed by a workflow that is aligned to the necessities of urban food strategies and digital methods.

Download full text files

Export metadata

Metadaten
Author:Valeska von Karpowitz
URN (permanent link):urn:nbn:de:hbz:386-kluedo-47944
Advisor:Bernd Streich, Peter Zeile
Document Type:Master's Thesis
Language of publication:German
Publication Date:2017/09/18
Year of Publication:2017
Publishing Institute:Technische Universität Kaiserslautern
Granting Institute:Technische Universität Kaiserslautern
Acceptance Date of the Thesis:2017/07/13
Date of the Publication (Server):2017/10/13
Tag:Ernährungsstrategie; Ernährungssystem
Food system; Urban food strategy
Number of page:94,III
Faculties / Organisational entities:Fachbereich Raum- und Umweltplanung
DDC-Cassification:7 Künste und Unterhaltung, Architektur, Raumplanung / 710 Landschaftsgestaltung, Raumplanung
Licence (German):Creative Commons 4.0 - Namensnennung, nicht kommerziell, keine Bearbeitung (CC BY-NC-ND 4.0)