Die Umwelt-Audit-Verordnung der EU

  • Die zunehmende Zerstörung der Natur durch die Auswirkungen von Produktion und Konsum, die steigende Sensibilität der Bevölkerung für ökologische Themen sowie eine verschärfte Umweltgesetzgebung führen im Management der Unternehmen zu einem stärkeren Umwelt bewußtsein. Dabei wird immer häufiger versucht, den Belangen der Umwelt durch die Inte gration ökologischer Aspekte in die Unternehmenspolitik Rechnung zu tragen. Das Ziel eines derartigen betrieblichen Umweltmanagements ist es, umweltrelevante Schwachstellen des Unternehmens zu erkennen, um Ansatzpunkte für eine Verbesserung der ökolo gischen Situation zu erhalten und diese umzusetzen.

Metadaten exportieren

  • Export nach Bibtex
  • Export nach RIS

Weitere Dienste

Teilen auf Twitter Suche bei Google Scholar
Metadaten
Verfasserangaben:Erik Thiry
URN (Permalink):urn:nbn:de:hbz:386-kluedo-9226
Schriftenreihe (Bandnummer):Volkswirtschaftliche Diskussionsbeiträge (10)
Dokumentart:Preprint
Sprache der Veröffentlichung:Deutsch
Jahr der Fertigstellung:1996
Jahr der Veröffentlichung:1996
Veröffentlichende Institution:Technische Universität Kaiserslautern
Datum der Publikation (Server):30.08.1999
Freies Schlagwort / Tag:EU ; Umwelt-Audit-Verordnung
Fachbereiche / Organisatorische Einheiten:Fachbereich Wirtschaftswissenschaften
DDC-Sachgruppen:3 Sozialwissenschaften / 33 Wirtschaft / 330 Wirtschaft
Lizenz (Deutsch):Standard gemäß KLUEDO-Leitlinien vor dem 27.05.2011

$Rev: 13581 $