UNIVERSITÄTSBIBLIOTHEK

Management der Open Strategy als Balance von Öffnung und Schließung

  • Open Strategy beschreibt die zunehmende Öffnung strategischer Prozesse für zuvor nicht involvierte Individuen und Gruppen. Diese Dissertation ergründet durch eine empirische Betrachtung das Management solcher Prozesse und wie zusätzliche Offenheit gesteuert wird. Um dieses Management der Open Strategy näher zu beschreiben, befasst sich diese Arbeit mit drei zentralen Aspekten. Zuerst werden grundlegende Facetten der Offenheit betrachtet und dadurch das Verständnis geschärft wie diese ausgeprägt ist. Weiterhin wird das Management der Open Strategy als das Implementieren von Steuerungsmechanismen charakterisiert und aufgezeigt wie solche Mechanismen einen Einfluss auf Offenheit haben können. Zuletzt wird die Offenheit in der Open Strategy als eine Balance von Schließung und Öffnung identifiziert, die stetiger Anpassung bedarf. Die Dissertation erweitert die Open Strategy somit um zwei zentrale Punkte: (1) eine differenzierte Sichtweise auf Offenheit und (2) den Zusammenhang von Schließung und Öffnung als auszugleichende Faktoren.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Marc Schmüser
URN:urn:nbn:de:hbz:386-kluedo-69057
DOI:https://doi.org/10.26204/KLUEDO/6905
Advisor:Gordon Müller-Seitz
Document Type:Doctoral Thesis
Language of publication:German
Publication Date:2022/08/01
Year of Publication:2022
Publishing Institute:Technische Universität Kaiserslautern
Granting Institute:Technische Universität Kaiserslautern
Acceptance Date of the Thesis:2022/07/18
Date of the Publication (Server):2022/08/02
Tag:Management; Offenheit; Strategie
Open Strategy
Number of page:VI, 262
Faculties / Organisational entities:Fachbereich Wirtschaftswissenschaften
DDC-Cassification:3 Sozialwissenschaften / 330 Wirtschaft
Licence (German):Creative Commons 4.0 - Namensnennung, nicht kommerziell, keine Bearbeitung (CC BY-NC-ND 4.0)