UNIVERSITÄTSBIBLIOTHEK

PASST?! Partnerschaft · Studienerfolg · TU Dresden

  • Mit dem Ziel, Studienabbruch zu verringern, werden und wurden zahlreiche Studienerfolgsvorhaben an verschiedenen Hochschulen entwickelt und installiert, die unterschiedliche Präventionsfoki beinhalten. Mal setzen sie bei den Eingangsvoraussetzungen an, mal bei den Studienbedingungen oder dem Studier- und Lernverhalten. Dabei sind Frühwarnsysteme eine recht neue Maßnahme. Das in diesem Artikel vorgestellte Frühwarnsystem der TU Dresden, PASST?! Partnerschaft · Studienerfolg · TU Dresden, fokussiert bzw. beinhaltet sowohl die Analyse von Studienverlaufsdaten als auch die Bereitstellung von Unterstützungsangeboten für einen erfolgreichen Studienverlauf. Begleitende Evaluations- und Forschungsstudien rahmen dieses Frühwarnsystem.
Metadaten
Author:Franziska Schulze-Stocker, Cornelia Blum, Pauline Dunkel, Michael Rockstroh
URN (permanent link):urn:nbn:de:hbz:386-kluedo-64683
DOI:https://doi.org/10.26204/KLUEDO/6468
Subtitle (German):Das Frühwarnsystem für Studierende an der TU Dresden
Document Type:Conference Proceeding
Language of publication:German
Publication Date:2021/07/14
Year of Publication:2021
Publishing Institute:Technische Universität Kaiserslautern
Date of the Publication (Server):2021/08/02
Issue:2021
Number of page:5
Faculties / Organisational entities:Universität
DDC-Cassification:3 Sozialwissenschaften / 370 Erziehung, Schul- und Bildungswesen
Collections:Tagungsband Perspektiven für Studierenden-Erfolg. Gelingensbedingungen, Stolpersteine und Wirkung von Maßnahmen
Licence (German):Creative Commons 4.0 - Namensnennung (CC BY 4.0)