Nichtmonotone Aspekte des fallbasierten Schliessens und deren Fundierung in Default-Logik mit Prioritäten

  • Die Grundidee der vorliegenden Arbeit ist es, Gemeinsamkeiten der beiden grossen Forschungsgebiete der künstlichen Intelligenz, nichtmonotone Logiken und fallbasiertes Schliessen, zu untersuchen bzw. zu finden.

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Michael Mehl
URN (permanent link):urn:nbn:de:hbz:386-kluedo-247
Document Type:Master's Thesis
Language of publication:German
Year of Completion:1992
Year of Publication:1992
Publishing Institute:Technische Universität Kaiserslautern
Granting Institute:Technische Universität Kaiserslautern
Date of the Publication (Server):2000/04/03
Tag:Case-Based Reasoning ; Fallbasiertes Schliessen
Faculties / Organisational entities:Fachbereich Informatik
DDC-Cassification:0 Informatik, Informationswissenschaft, allgemeine Werke / 00 Informatik, Wissen, Systeme / 004 Datenverarbeitung; Informatik
Licence (German):Standard gemäß KLUEDO-Leitlinien vor dem 27.05.2011

$Rev: 13581 $