Experimentelle Untersuchungen zur Verteilung endokriner Stoffe auf Boden/Wasser- Systeme.

Experimental studies on the partitioning of endocrine substances on soil/water- systems.

  • Unter „endokrinen Stoffen“ (Endocrin Disruptors) versteht man synthetisch erzeugte und in die Umwelt gelangte Chemikalien, die in die hormonellen Regelkreise von Mensch und Tier eingreifen. Sie entfalten ihre Wirkung i. d. R. bereits bei geringer Konzentration. Die aus der Einwirkung solcher Stoffe resultierenden negativen Folgen (z. B. Wachstumsstörungen, sinkende Fruchtbarkeit) werden unter dem Begriff „endokrine Effekte“ zusammengefasst. Die Untersuchung endokriner Effekte von Chemikalien ist ein hochaktuelles Forschungsgebiet in verschiedenen Fachgebieten z. B. in der Toxikologie und der Medizin. Unter den endokrinen Chemikalien finden wir zahlreiche Pestizide, die man in der Landwirtschaft benutzt. Die Aufgabe der vorliegenden Arbeit besteht darin, einen wichtigen Teilaspekt bei der Ausbreitung endokriner Stoffe, nämlich das Phasengleichgewicht bei deren Verteilung auf eine feste Phase (einen Boden) und eine damit koexistierende wässrige Phase in experimentellen Arbeiten zu untersuchen, mit dem Ziel, die Entwicklung von zuverlässigen Methoden zur Vorhersage solcher Phasengleichgewichte zu ermöglichen. In der vorliegenden Arbeit wurde der Verteilungskoeffizient von endokrinen Stoffen auf Boden/Wasser–Systeme experimentell bestimmt. Dazu wurde der Verteilungskoeffizient von 26 Substanzen mit endokriner Wirkung mit Hilfe von zwei Messmethoden ermittelt. Für die Untersuchungen wurden die klassische Standardmethodeschüttelkolbenmethode und die HPLC-Methode eingesetzt. Das Ziel dieser Arbeit war die HPLC-Methode gegenüber der Schüttelkolbenmethode zu erproben, um die dabei erzielten Verteilungskoeffizienten mit den vorhandenen Literaturangaben zu vergleichen. Die Verteilung dieser Stoffe wurde in Eurosoil/Wasser – Systemen untersucht. Mit der Schüttelkolbenmethode wurden 17 Substanzen untersucht und mit der HPLC – Methode alle 26 ausgewählten Stoffe. Die Verteilungskoeffizienten sind, sofern möglich, jeweils für eine Substanz mit zwei Versuchsmethoden bestimmt worden.
  • Endocrine disruptors are synthetic chemicals that disturb the control functions of hormones in human beings and animals. They might cause a variety of malfunctions and diseases which are summarized as “endocrine effects”. The propagation of endocrine disruptors in the environment is essentially influenced by their partitioning to soil-water two-phase systems. Developing a profound data base for the partition coefficients of endocrine disruptors between an aqueous phase and a soil is a prerequisite for the development of tools to correlate and (finally even) predict the partitioning. Experimental work in that area faces two problems: The characterization of the “soil” that coexists with an aqueous phase and the selection of an appropriate method for the experimental investigation of the phase equilibrium. In recent years, the European Commission tried to overcome the “soil-problem” by selected the Eurosoils series, i.e., a number of soils that are considered to represent the most important soils structure in the member states of the European Union. Experimental work on the partitioning of endocrine disruptors should be performed primarily using such Eurosoils. The most common method to study the partitioning of endocrine disruptors to soil/water phases is the so-called ”Shake-Flask” method. The aim of the present work was to test an alternative method based on a procedure common in liquid chromatography (HPLC). The partitioning of about 25 endocrine disruptors to 3 Eurosoil/water-systems was studied.

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Danuta Kohne
URN (permanent link):urn:nbn:de:hbz:386-kluedo-25816
Advisor:Gerd Maurer
Document Type:Doctoral Thesis
Language of publication:German
Year of Completion:2010
Year of Publication:2010
Publishing Institute:Technische Universität Kaiserslautern
Granting Institute:Technische Universität Kaiserslautern
Acceptance Date of the Thesis:2010/11/25
Tag:Batch Methode; Eurosoils; Sorption; Sorptionisotherme
Eurosoils; HPLC; batch equilibrium; endocrine; partition coefficient; sorption isotherm
GND-Keyword:Adsorptionsisotherme ; Endokrin wirksamer Stoff ; HPLC ; Phasengleichgewicht; Sorption ; Verteilungskoeffizient
Faculties / Organisational entities:Fachbereich Maschinenbau und Verfahrenstechnik
DDC-Cassification:620 Ingenieurwissenschaften und zugeordnete Tätigkeiten

$Rev: 12793 $