Selbstorganisation - System - Ethik

  • Die Arbeit will die Methode der Selbstorganisation explizieren und vermittels systemtheoretischer Begriff operationaliseren. Dies soll es ermöglichen beliebige Teile des Ganzen der Natur als je ein Ganzes begreifen zu können, um es seinerseits mit der Methode der Selbstorganisation untersuchen zu können. Aus den methodischen und operationalen Zusammenhängen werden Implikationen für eine Ethik im Kontext der Selbstorganisation aufgezeigt. Basierend auf den unbedingten Werten Bejahung und Entfaltung sowie der unbedingten Forderung nach Verantwortung wird gezeigt, dass Ethik und Moral prinzipiell wandelbar und flexibel sind. Die Arbeit soll den methodischen Boden dafür schaffen, ein holistisches Weltbild und Selbstverständnis mittels der Methode der Selbstorganisation entwickeln zu können, von dem ausgehend unterschiedliche Applikationsbereiche erschlossen werden können.

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Matthias Schmidt
URN (permanent link):urn:nbn:de:bsz:386-kluedo-13827
Advisor:Wolfgang Neuser
Document Type:Doctoral Thesis
Language of publication:German
Year of Completion:2000
Year of Publication:2000
Publishing Institute:Technische Universität Kaiserslautern
Acceptance Date of the Thesis:2000/05/30
Tag:Anpassung ; Determination ; Ethik ; Freiheit ; Ganze ; Realität ; Selbstbestimmung ; Selbstorganisation ; System ; Verantwortung; Wert ; Wirklichkeit
Faculties / Organisational entities:Fachbereich Sozialwissenschaften
DDC-Cassification:100 Philosophie und Psychologie

$Rev: 12793 $